Butter vs. Öl vs. Margarine?

MjammMjamm

Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Javiera » Sonntag, 1. Juni 2014, 13.51

Wie handhabt ihr das, nehmt ihr lieber Butter, Öl oder Margarine zum kochen und backen und was esst ihr lieber auf Brot, Butter oder Margarine?

Ich bin eher der Butterfan, es sei denn wir reden über Olivenöl, auch wenn ich Oliven nicht mag, Olivenöl hingegen liebe ich. Wobei ich aber auch lieber mit Butter backe und koche, mit Margarine kann ich mich nicht anfreunden.

Und ihr?
Liebe Grüße ~ Javiera

~ Mein kreativer Blog ~

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
Javiera
Sahnetorte
 
Beiträge: 1154
Registriert: Freitag, 1. Juni 2012, 10.42
Wohnort: Hamburg

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Gemellus » Sonntag, 1. Juni 2014, 16.15

hallo Javiera,

da ich in Spanien kochen gelernt habe, mache ich alles mit Olivenöl.
ich backe auch mit Olivenöl ( Magdalenas) , ansonsten richte ich mich nach dem Rezept und kaufe dann dafür extra ein.
Mit Tomate und Knoblauch esse ich gutes Olivenöl auch aufs Brot.
Aber das geht nicht mit jedem Olivenöl, es gibt auch ganz grausliche - und das ist keine Preisfrage.

Unter Marmelade essen wir Frischkäse .

Butter und Margarine verwende ich überhaupt nie, haben wir auch selten im Haus.

lMit freundlichen Grüßen Gemellus
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann, der darf nur auf dem Bauch kriechen. Heinz Riesenhuber (Dt. Politiker, * 1935).
Benutzeravatar
Gemellus
Superwoman
 
Beiträge: 1741
Registriert: Freitag, 10. Mai 2013, 17.45

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Stardust » Sonntag, 1. Juni 2014, 18.38

Also auf Brot ess ich weder Butter noch Magerine.... ich esse meistens meinen Frischkäse (oft Brunch Paprika Peperoni)... da brauch ich nix drunter... und Wurscht ess ich eh nicht... Marmelade und Honig schmier ich immer ohne was drauf...


Kochen... hmm kommt drauf an.Italienisch bzw. Mediteran natürlich mit Olivenöl

Fleisch Sachen meistens mit normalen Öl...


Ja und wenn ich mal Butter brauch, dann meistens nur für Kuchen und so was... aber das hol ich mir dann extra mal schnell
Der Liebe zu begegnen, ohne sie zu suchen, ist der einzige Weg sie zu finden
Benutzeravatar
Stardust
Bacon
 
Beiträge: 871
Registriert: Montag, 16. Januar 2012, 21.37
Wohnort: Bayern

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Madam Rosmerta » Sonntag, 1. Juni 2014, 20.04

Butter aus gegebenen Gründen nicht.
Ich benutze Öle.
Gemellus, welches Olivenöl würdest Du empfehlen?
Viele liebe Grüße von Madam Rosmerta :)
Bild
Madam Rosmerta
Eisbombe
 
Beiträge: 2112
Registriert: Samstag, 7. Januar 2012, 22.00

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Shanara » Sonntag, 1. Juni 2014, 22.24

Brot oder Brötchen ohne Butter - und zwar dick- geht für mich garnicht.
Butter mach ich an vieles. Spinat, Gemüse, Stampfkartoffeln, z.B...
Und Pellkartoffeln mit Butter und Salz find ich klasse, da braeuchte ich nix anderes mehr dazu.
Butter hab ich auch immer im Haus!
Olivenoel zu Salaten, manchmal zum Braten, manchmal sogar für die Haut.
Einfaches Öl zum Braten, manchmal zum Backen.
Liebe Grüße,
Shanara
Benutzeravatar
Shanara
Muffin
 
Beiträge: 104
Registriert: Montag, 30. Januar 2012, 18.52
Wohnort: Südhessen

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon BigAndBeautiful » Montag, 2. Juni 2014, 0.02

Butter zieh ich Margarine definitiv vor, wenn es ums streichen auf Brot und Brötchen geht.
Backe ich allerdingss, so finde ich ne Margarine nicht unbedingt als störend.

Beim kochen verwende ich eher Öle etc. oder das Rama Culinesse oder wie das hiess.
Das ich kochen musste, ist ja schon etwas her :D
Benutzeravatar
BigAndBeautiful
Baconburger mit Bacon, Bacon und Speck - kross
 
Beiträge: 627
Registriert: Montag, 30. Januar 2012, 20.27
Wohnort: Hamburg

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Mathilda » Montag, 2. Juni 2014, 7.44

Margarine ist ungesund und schmeckt nicht, daher kommt die bei mir nicht vor. Butter gibts bei mir zum Backen oder für die, die sich was aufs Brot streichen (ich meist nicht). Wenn Öl kalt konsumiert wird, Leinöl wegen der äußerst günstigen omega 3&6 Relation oder Olive (italienische Sorten), Walnuss oder Haselnuss, Avocado oder Argan. Zum kochen Rapsöl, ebenfalls der Omega 3&6 Relation wegen.
Wenn der letzte Kronleuchter verschandelt, die letzte Lavalampe erstarrt ist, werdet Ihr feststellen, dass man mit Energiesparfunzeln nicht anständig Licht machen kann.
Für mich bitte keine lebenden Körper im Essen.
Benutzeravatar
Mathilda
Superwoman
 
Beiträge: 2064
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2012, 19.38

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Dickerchen30 » Montag, 2. Juni 2014, 8.40

Butter gibt's bei mir nur an Feiertagen *lach* oder wenn Besuch zum Frühstück kommt.

Ansonsten schmiere ich Quark aufs Brot, schmeckt unter Marmelade und auch Wurst...

Beim backen stört mich Margarine überhaupt nicht - und zum kochen und braten nehme ich entweder Rapsöl oder ein gutes Olivenöl.
Die wesentliche Voraussetzung für Dein Glück ist die Bereitschaft, der zu sein, der Du bist. (Erasmus v. Rotterdam)
Diskutiere nie mit Idioten, sie bringen Dich auf Ihr Niveau und schlagen Dich dort mit ihrer Erfahrung.
Wenn Gott gewollt hätte, dass alle schlank sind, hätte er dann die Sinnlichkeit erfunden??
Ein Sofa ohne Mops ist möglich, aber langweilig :-)
Benutzeravatar
Dickerchen30
Bacon
 
Beiträge: 830
Registriert: Samstag, 28. Januar 2012, 17.26
Wohnort: Osthessen

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Gemellus » Montag, 2. Juni 2014, 15.12

Madam Rosmerta hat geschrieben:Butter aus gegebenen Gründen nicht.
Ich benutze Öle.
Gemellus, welches Olivenöl würdest Du empfehlen?


2, die günstig und meines Erachtens auch sehr gut sind:
- Vita Vital Kretisches Natives Olivenöl ( ca 2,99 Euro) http://www.ciao.de/Viva_Vital_Kretische ... st_8334267
allerdings hatten sie es das letzte Mal nicht und ich fürchte, es ist raus aus dem Sortiment. Netto oder Plus

- Biotrend Bio natives Olivenöl Extra von Lidl ( gibt es aber nur zeitweise ) , kostet ca. 3, 50 .

ich kaufe dann immer mehrere Flaschen, habe ich leider bei Vita Vital versäumt. :(

liebe Grüße Gemellus
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann, der darf nur auf dem Bauch kriechen. Heinz Riesenhuber (Dt. Politiker, * 1935).
Benutzeravatar
Gemellus
Superwoman
 
Beiträge: 1741
Registriert: Freitag, 10. Mai 2013, 17.45

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon phai » Montag, 2. Juni 2014, 19.42

Butteeeeeeeeeeerrrrrr :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ich liebe Butter :D
Benutzeravatar
phai
Muffin
 
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag, 6. Februar 2014, 21.21

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon speckliebhaber84 » Mittwoch, 11. Juni 2014, 19.39

Für zum kochen oder bratem mehme ich lieber pflanzenöl. Als brotaufstrich nehme ich ganz selten butter, eher Margarine. Denke pflanzliche fette sind doch gesünder als tierische. Und tierische fette nehme ich genug zu mir durch fleisch wurst käse oder sahne.
speckliebhaber84
Halber Guglhupf
 
Beiträge: 211
Registriert: Mittwoch, 22. Januar 2014, 23.01
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Mathilda » Donnerstag, 12. Juni 2014, 17.35

Margarine ist bedingt durch den Herstellungsprozess sehr ungesund. Wenn es dir auf ungesättigte Omega 3/6 ankommt, so gibts das nur in Öl.
Wenn der letzte Kronleuchter verschandelt, die letzte Lavalampe erstarrt ist, werdet Ihr feststellen, dass man mit Energiesparfunzeln nicht anständig Licht machen kann.
Für mich bitte keine lebenden Körper im Essen.
Benutzeravatar
Mathilda
Superwoman
 
Beiträge: 2064
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2012, 19.38

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon speckliebhaber84 » Donnerstag, 12. Juni 2014, 20.54

Ob butter gesünder ist als Margarine kann ich nicht beurteilen. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Bin ja meistens lernfähig
speckliebhaber84
Halber Guglhupf
 
Beiträge: 211
Registriert: Mittwoch, 22. Januar 2014, 23.01
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Mathilda » Freitag, 13. Juni 2014, 14.46

Ich will niemanden belehren. Bitte nicht falsch verstehen.

Butter wird üblicherweise gewonnen, indem der Rahm von der Milch abgeschöpft wird und durch Schlagen gebuttert. Kannst Du im Prinzip selbst machen, indem Du Schlagsahne mit dem Mixer zu lange schlägst. Nach Schlagsahne kommt Butter. Normalerweise braucht es keine Chemie, keine Zusätze und keine unnatürlichen Manipulationen. Vitamine und Mikronaehrstoffe bleiben normalerweise erhalten. Es gibt Butter aus Suessrahm und aus Sauerrahm. Manchmal wird noch Salz zugegeben, was dann auf der Packung steht.

Margarine ist ein zu militärischen Zwecken (billig) erfundener Ersatzstoff, der einen Produktionsprozess erfordert mit vielen Schritten und Zuhilfenahme zahlreicher Zusatzstoffe. Es gibt so viele verschiedene Hilfsstoffe, Zusätze und Beimengungen, dass es schon untunlich ist, von "der" Margarine zu sprechen. Margarine kann tierische Fette enthalten, durch den Produktionsprozess immanent (Spagat, aus Oel eine streichfaehige Masse zu gewinnen und eine Emulsion dauerhaft zu binden) enthält sie ua gehärtete Fette und andere Stoffe, die gesundheitsschädlich sind oder im Verdacht stehen, es zu sein. Vitamine werden komplett zerstoert waehrend der Produktion. Daher setzen viele Hersteller kuenstliche Vitamine zu. Lediglich die Einhaltung von Grenzwerten gestattet dennoch den Verkauf. Der Phantasie der Hersteller sind keine Grenzen gesetzt, was sie reintun. Wenn Du Glück hast, ist wenigstens Rapsöl mit drin. Wenn Du Pech hast, Mineralöl, Palmoel, minderwertige Stoffe oder aus anderen Gründen bedenkliche Stoffe. Bei diversen Tests von Greenpeace oder Verbraucherstiftungen fielen immer wieder zahlreiche Produkte durch. Ein Hersteller, der mit cholesterinsenkenden Eigenschaften seiner Margarine wirbt, soll in Wirklichkeit ein total schädliches Produkt anbieten. Ich habe den weiteren Verlauf der Geschichte nicht verfolgt. Jedenfalls sollte jeder, der sich grundsätzlich dafür interessiert, was er isst, sich darüber klar sein: je künstlicher ein Produkt ist und je mehr Produktionsschritte es benötigt, je mehr Zusatzstoffe verwendet werden, desto mehr können die Firmen uns unterjubeln und desto weniger können wir kontrollieren, was drin ist.

Darüber hinaus bin ich der Meinung, der Mensch durchblickt doch noch gar nicht alle Zusammenhänge, welche Stoffe er warum wie verträgt und braucht. Wir kennen viele Vitamine, Mineralien usw. Aber wir sind nichtmal in der Lage, Vitamintabletten herzustellen, die der Körper genau so aufnehmen kann, wie Vitamine natürlichen Ursprungs. Es muss also Kombinationen oder unbekannte Stoffe geben, die die Natur uns liefert und die der Mensch mit seinem Gepansche nicht hinkriegt. Man weiß doch gar nicht, was man sich mit Kunstprodukten antut.
Wenn der letzte Kronleuchter verschandelt, die letzte Lavalampe erstarrt ist, werdet Ihr feststellen, dass man mit Energiesparfunzeln nicht anständig Licht machen kann.
Für mich bitte keine lebenden Körper im Essen.
Benutzeravatar
Mathilda
Superwoman
 
Beiträge: 2064
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2012, 19.38

Re: Butter vs. Öl vs. Margarine?

Beitragvon Allerleirauh » Freitag, 13. Juni 2014, 16.54

Anbraten: Sonnenblumenöl/ggf Stich Butter
Brot: Olivenöl / Butter / Leinöl
Salat: Walnuss-/Distel-/Olivenöl
Backen: Sonnenblumenöl oder Butter, nach Rezept
Eincremen: Olivenöl

Und jeden Morgen 1 Löffel Lebertran :)
Allerleirauh
Buffet beim Mongolen
 
Beiträge: 609
Registriert: Mittwoch, 28. August 2013, 22.28

Nächste

Zurück zu Kulinarisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste