Kochmuffel?

MjammMjamm

Kochmuffel?

Beitragvon Stardust » Samstag, 18. Februar 2012, 20.11

Na habt ihr auch manchmal so überhaupt keine Lust irgendwas zu kochen? Was gibts denn da bei euch? Das obligatorische Wurstbrot? Oder was schnelles rundes aus der Tiefkühltruhe?


Wenn ich keine Lust hab, dann muss es manchmal wirklich ein bis zwei Käsesemmeln sein oder mal ne Pizza. Ich schreck auch nicht vor Tütensuppen zurück ^^
Der Liebe zu begegnen, ohne sie zu suchen, ist der einzige Weg sie zu finden
Benutzeravatar
Stardust
Bacon
 
Beiträge: 871
Registriert: Montag, 16. Januar 2012, 21.37
Wohnort: Bayern

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Dickerchen30 » Samstag, 18. Februar 2012, 21.29

Wenn es schnell gehen muß, gibt es meist irgendwas mit Hackfleisch oder meine "berühmt-berüchtigte" Tomatensosse mit irgendwelchem Gemüse - dazu entweder Spaghetti oder Reis.

Für mich allein schrecke ich auch vor Tütensuppen nicht zurück, allerdings pimpe ich die dann doch immer noch ein wenig auf.

TK-Pizzas haben wir allerdings nie im Tiefkühler.
Die wesentliche Voraussetzung für Dein Glück ist die Bereitschaft, der zu sein, der Du bist. (Erasmus v. Rotterdam)
Diskutiere nie mit Idioten, sie bringen Dich auf Ihr Niveau und schlagen Dich dort mit ihrer Erfahrung.
Wenn Gott gewollt hätte, dass alle schlank sind, hätte er dann die Sinnlichkeit erfunden??
Ein Sofa ohne Mops ist möglich, aber langweilig :-)
Benutzeravatar
Dickerchen30
Bacon
 
Beiträge: 830
Registriert: Samstag, 28. Januar 2012, 17.26
Wohnort: Osthessen

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Loveroffatties » Sonntag, 19. Februar 2012, 11.04

... dann gibt´s bei mir Spaghetti aglio & olio (10 Minuten)... oder Penne arrabiata (20 Minuten)

Tiefkühlpizza und Tütensuppe rühr ich nicht an... wenn kochtechnisch gar nichts mehr geht, hol ich mir nen Döner... oder ne Pizza aus der Pizzeria
"Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne" (Arabisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Loveroffatties
Bacon
 
Beiträge: 825
Registriert: Sonntag, 29. Januar 2012, 21.26
Wohnort: Bayern

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Chrisssss » Sonntag, 19. Februar 2012, 22.48

Loveroffatties hat geschrieben:... dann gibt´s bei mir Spaghetti aglio & olio (10 Minuten)... oder Penne arrabiata (20 Minuten)

Tiefkühlpizza und Tütensuppe rühr ich nicht an... wenn kochtechnisch gar nichts mehr geht, hol ich mir nen Döner... oder ne Pizza aus der Pizzeria


Ich würde mich ja echt anschliessen können. Wenn da die Tiefkühlpizza nicht wäre! Allerdings fein gepimpt.
Tütensuppen muss ich mit Jain beanworten, Nein was die typische Tütensuppe angeht, Ja was Asia YummYummsüppchen ausm Asia-Shop angeht. Ein grosser Spass, vor allem wenn man Veganer im Hause hat, die "Duck Flavor" (mit üppig Ente auf dem Bild) ist ja erwiesenermassen idR 100% vegan :-)
Benutzeravatar
Chrisssss
Motivationsdöner extra Knoblauch
 
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch, 1. Februar 2012, 12.19

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Loveroffatties » Montag, 20. Februar 2012, 10.08

Spaghetti Acciughe oder Spaghetti Puttanesca hab ich ganz vergessen... geht auch blitzschnell und ist superlecker!
"Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne" (Arabisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Loveroffatties
Bacon
 
Beiträge: 825
Registriert: Sonntag, 29. Januar 2012, 21.26
Wohnort: Bayern

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Stardust » Montag, 20. Februar 2012, 10.32

Oh die Asia Süppchen hab ich ganz vergessen ^^ könnt ich mir mal wieder holen das Zeug. Die sind super... Oder Spiegeleier... Was auch ganz schnell geht Reispampf.... Reis kochen, schön bappig und dann Gemüse rein und bissl pimpen und schon issa fertig. Was ich mir auch oft mach ist einfach Spätzle mit Sauce... (die hab ich eh immer eingefroren, die Sauce)
Der Liebe zu begegnen, ohne sie zu suchen, ist der einzige Weg sie zu finden
Benutzeravatar
Stardust
Bacon
 
Beiträge: 871
Registriert: Montag, 16. Januar 2012, 21.37
Wohnort: Bayern

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Loveroffatties » Montag, 20. Februar 2012, 11.10

Ja... Spiegelei mach ich mir auch ganz gern: Unten rein gekochten Schinken... kurz anbraten... Eier rein... nach ner Weile zwei Scheiben Käse drüber und Deckel drauf. Braten, bis der Käse verlaufen ist.
"Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne" (Arabisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Loveroffatties
Bacon
 
Beiträge: 825
Registriert: Sonntag, 29. Januar 2012, 21.26
Wohnort: Bayern

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Gemellus » Sonntag, 2. August 2015, 17.38

Passt zum Thread, da es schnell geht und nicht gekocht wird. In England habe ich das Desert "Eton Mess" kennen gelernt.

Man braucht:
- Merengue ( das sind diese harten Eiweißzuckerdinger, die heißen auch Dresdner Wolken)
- frische gewaschene Erdbeeren
- Sahne.

Am besten gläserrne Desertschalen. Merengue zerbröseln, Erdbeeren und Sahne dazu und vermischen.
Supeelecker und für die heißen Tage das richtige.

UND


Gazpacho - eine Gemüsesuppe, die in Spanien bei großer Hitze kalt gegessen wird, hier meine "Fastfood- Version":

- 1 halbe Salatgurke
- 1 halbe Paprikaschote
- kleingehackter Knoblauch
- 1 TL Zitronensaft
- 1 TL Olivenöl
- 1 l Gemüsesaft aus dem Supermarkt,

alles in den Mixer, vermischen und in den Kühlschrank.

Wer es gehaltvoller mag, Weißscheibbroten mit in den Mixer.
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann, der darf nur auf dem Bauch kriechen. Heinz Riesenhuber (Dt. Politiker, * 1935).
Benutzeravatar
Gemellus
Superwoman
 
Beiträge: 1741
Registriert: Freitag, 10. Mai 2013, 17.45

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Sophie_die_Henkersmaid » Dienstag, 4. August 2015, 14.37

Klingt komisch, aber wenn ich keinen Bock habe, gibt 's bei mir einen Salat. Die Soße ist schnell angerührt und die Zutaten sind eigentlich immer im Haus. Da bei mir kein Bock und großer Hunger oft zusammenfallen, darf es echt nicht länger als 10 min dauern und Brot hab' ich nicht immer da, sondern auch nur die Zutaten dafür ;)
Sophie_die_Henkersmaid
 

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Mathilda » Dienstag, 8. September 2015, 16.28

Meine Kochmuffelspeise ist Stremellachs, oder Krabben, oder neulich sogar mal *schäm* diese Fertigreibekuchen aus der Frischetheke. Gegebenenfalls auch zusammen als Kombination. Eventuell noch mit einem Blob Schmand.

Ansonsten ist mein pendelbedingtes Problem weniger Kochmuffeligkeit, als vielmehr Zutatenknappheit. Notfalls kommt halt das seit vier Jahren abgelaufene American Butter Popcorn in die Microwelle.
Wenn der letzte Kronleuchter verschandelt, die letzte Lavalampe erstarrt ist, werdet Ihr feststellen, dass man mit Energiesparfunzeln nicht anständig Licht machen kann.
Für mich bitte keine lebenden Körper im Essen.
Benutzeravatar
Mathilda
Superwoman
 
Beiträge: 2064
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2012, 19.38

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Allegro1300 » Dienstag, 8. September 2015, 23.16

Kochmuffelei gibbet bei Allegros nicht. Zwei herzallerliebste Wesen mit herrlich tiefen Augen schaffen es jeden Tag aufs Neue, daß ich mich an den Herd stelle und mit dem, was bei Kühl- und Vorratsschrankentrümpelung an zutage geförderten Leckerlichkeiten so zum Verwursten bereit steht, weitere Leckerlichkeiten zaubere. Was komischerweise tierischen Spaß macht :-D
Vor allem, wenn's Herzdame und Herzhund dann auch noch schmeckt.... ;-*
Eine Garage ohne British-Leyland-Oldtimer ist zwar möglich, aber völlig sinnlos.
Benutzeravatar
Allegro1300
Bacon
 
Beiträge: 762
Registriert: Dienstag, 4. Dezember 2012, 12.13
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Kochmuffel?

Beitragvon robiH » Samstag, 12. September 2015, 21.04

Benutzeravatar
robiH
Bacon
 
Beiträge: 789
Registriert: Mittwoch, 25. Januar 2012, 22.41
Wohnort: Frankfurt

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Extrembelly » Sonntag, 13. September 2015, 9.36

Hm, wenn ich absolut und überhaupt keinen Bock habe zu kochen, dann koche ich nicht. Leider kann ich auch nicht mit so gesunden schnellen Snacks aufwarten als Alternative. Kann mich an so einem Tag nämlich gut und gern nur von Schokolade ernähren :oops:
Oder von Kuchen, backen tu ich nämlich leidenschaftlich gern (im Gegensatz zu kochen)

Das sind aber die Ausnahmefälle, kommt vielleicht 4x im Jahr vor.

Schnelle Küche bevorzuge ich generell, da ich Kochen allgemein öde und blöd finde. Braten und so ein Gedöns dauert mir alles viel zu lange, unsere Ernährung ist also aus der Bequemlichkeit heraus zu 80% fleischlos.

Der Allrounder schlechthin: Gemüse (was man grad da hat) bissfest garen und mit wahlweise Nudeln, Reis, Drillingen oder Bratkartoffeln zu einer bunten Pfanne zusammen rühren, würzen, je nach Geschmack mit etwas Sahne, Schmand oder Creme fraiche verfeinern.
Oder mit Tomatenmark und passierten Tomaten zu einer Art Sugo verschmurgeln.
Die Schönheit bestimmt nicht, wen wir lieben. Die Liebe bestimmt, wen wir schön finden.
Benutzeravatar
Extrembelly
Döner Deluxe
 
Beiträge: 262
Registriert: Donnerstag, 25. Juni 2015, 13.43
Wohnort: NRW

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Pik Sibbe » Sonntag, 13. September 2015, 14.57

Extrembelly hat geschrieben:Der Allrounder schlechthin: Gemüse (was man grad da hat) bissfest garen und mit wahlweise Nudeln, Reis, Drillingen oder Bratkartoffeln zu einer bunten Pfanne zusammen rühren, würzen, je nach Geschmack mit etwas Sahne, Schmand oder Creme fraiche verfeinern.
Oder mit Tomatenmark und passierten Tomaten zu einer Art Sugo verschmurgeln.


Wenn ich mir selber kochen muß, gibt es meistens auch so was in der Art, wobei ich mit Sahne, Schmand und Creme fraiche eher auf Kriegsfuß stehe, denn all das mag ich eher als Süßspeise und weniger in pikanter Form. Deswegen bevorzuge ich für solche Pfannengerichte als Sauce geschälte Tomaten, angereichert mit Tomatenmark und viel Curry, etwas Chilli und Pfeffer und edelsüßes Paprikagewürz. Ansonsten müssen da auf jeden Fall Zwiebeln dran, und desweiteren je nach Lust und Verfügbarkeit Pilze, Paprika, Auberginen usw. .
Benutzeravatar
Pik Sibbe
Baconburger mit Bacon, Bacon und Speck - kross
 
Beiträge: 635
Registriert: Montag, 5. März 2012, 0.39

Re: Kochmuffel?

Beitragvon Allegro1300 » Sonntag, 13. September 2015, 15.24

Pik Sibbe hat geschrieben:
Extrembelly hat geschrieben:Der Allrounder schlechthin: Gemüse (was man grad da hat) bissfest garen und mit wahlweise Nudeln, Reis, Drillingen oder Bratkartoffeln zu einer bunten Pfanne zusammen rühren, würzen, je nach Geschmack mit etwas Sahne, Schmand oder Creme fraiche verfeinern.
Oder mit Tomatenmark und passierten Tomaten zu einer Art Sugo verschmurgeln.


Wenn ich mir selber kochen muß, gibt es meistens auch so was in der Art, wobei ich mit Sahne, Schmand und Creme fraiche eher auf Kriegsfuß stehe, denn all das mag ich eher als Süßspeise und weniger in pikanter Form. Deswegen bevorzuge ich für solche Pfannengerichte als Sauce geschälte Tomaten, angereichert mit Tomatenmark und viel Curry, etwas Chilli und Pfeffer und edelsüßes Paprikagewürz. Ansonsten müssen da auf jeden Fall Zwiebeln dran, und desweiteren je nach Lust und Verfügbarkeit Pilze, Paprika, Auberginen usw. .


Oh, Pik, dann hast Du noch nie einen gescheiten Borschtsch mit Creme fraîche gegessen :)
Oder ne anständige Jägersauce mit Sahne und Pilzen drin. Pikant-deftige Sahnesachen sind schweinegeil!!!!
Eine Garage ohne British-Leyland-Oldtimer ist zwar möglich, aber völlig sinnlos.
Benutzeravatar
Allegro1300
Bacon
 
Beiträge: 762
Registriert: Dienstag, 4. Dezember 2012, 12.13
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Nächste

Zurück zu Kulinarisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste