Rezepte mit 1000 kcal und mehr

MjammMjamm

Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Fablo » Donnerstag, 26. März 2015, 11.19

Hallo Zusammen, ich suche mal für den "kleinen" bzw "Normalen" Hunger Gerichte mit 1000 scal und mehr. Dabei sollte das gericht nciht aus Nudeln und 1 kg Sahen bestehen! Oder 2 Kartoffeln mit 500 gr Butter. Nein! Normale rezepte halt. Würde die Rezepte dann gerne mal ne Woche kochen und sehen wie viel ich so zunehmen kann ;-)

Bitte helft mir, postet hier oder schreibt mich per PN an.
12/2017:Berliner sucht nette und treue SIE. Meldet euch :-)
Fablo
M&M mit Erdnuss
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag, 22. März 2015, 23.44
Wohnort: Berlin

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Dumpling » Sonntag, 7. Juni 2015, 19.49

Kommt es Dir darauf an, dass es generell keine Gerichte mit Nudeln sind oder ging es darum, dass es eben nicht so einfache Weight Gain-Rezepte sind wie "Nudeln (Kohlenhydrate) + Sahne (Fett)"?
"Ein gutes Stück Fleisch hat immer einen Fettrand."
Benutzeravatar
Dumpling
Bacon
 
Beiträge: 741
Registriert: Donnerstag, 23. Februar 2012, 22.13

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Mathilda » Dienstag, 9. Juni 2015, 10.39

Eine Tiefkühlpizza von Dr. Oetker "Salami" oder "4 Käse" hat rund 1.000 kcal. Das kann man auch selbst backen, natürlich mit schön Käse und den Boden mit Olivenöl ausgepinselt.

Es gibt ein ungarisches Gericht, da wird ein Pizzaboden-ähnlicher Hefeteig frittiert und dann mit Sauerrahm bestrichen und mit beliebigen kalten Zutaten belegt und gegessen, das heist Langos. Das hat ähnlich viel Kalorien.

Rougette Ofenkäse mit einem knusprig aufgebackenen Fladenbrot kommt auch auf über 1.000 kcal.

Burger, Frittiertes, Fingerfood wie gefüllte Jalapenos, Mozzarellasticks, ... hat alles irre viele Kalorien.
Wenn der letzte Kronleuchter verschandelt, die letzte Lavalampe erstarrt ist, werdet Ihr feststellen, dass man mit Energiesparfunzeln nicht anständig Licht machen kann.
Für mich bitte keine lebenden Körper im Essen.
Benutzeravatar
Mathilda
Superwoman
 
Beiträge: 2064
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2012, 19.38

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Gemellus » Dienstag, 9. Juni 2015, 16.52

Und hier noch einige Toppings für die von Mathilda vorgeschlagenen Essen:
http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/ ... .bild.html

liebe Grüße Gemellus
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann, der darf nur auf dem Bauch kriechen. Heinz Riesenhuber (Dt. Politiker, * 1935).
Benutzeravatar
Gemellus
Superwoman
 
Beiträge: 1741
Registriert: Freitag, 10. Mai 2013, 17.45

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Mathilda » Dienstag, 9. Juni 2015, 17.08

Indisch kann auch irre gehaltvoll sein. Man nehme eine Dose Kokosmilch (1.200 kcal), ein halbes Glas Erdnussbutter (1.500 kcal), passierte Tomaten, Geflügel (Vegetarier: Champignons) zB 300 Gramm Hähnchenbrust-Innenfilet (315 kcal), Zwiebeln, 100 Gramm rote Linsen (350 kcal), nach Belieben Gemüse wie zB rote Paprika, Tomate, ... und Gewürz (Salz, Pfeffer, Ingwer, Curry, Curcuma, Paprika scharf, Paprika Edelsüß, Zimt, ...). Je nach Bedarf Knoblauch und Chili dazugeben (würde ich beides bereits am Anfang mit dem Fleisch mitbraten).

Das Fleisch mit etwas Öl in der Schmorpfanne anschmoren zusammen mit klein gewürfelter Zwiebel, bis alles goldbraun angeröstet ist, ablöschen mit passierten Tomaten, zusammen mit Gemüse aufkochen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, die in Brühe oder Wasser eingelegten (warme Brühe, ca. 5 Minuten ziehen lassen) Linsen zugeben, die Erdnussbutter dazugeben, wegschmelzen lassen, die Kokosmilch dazu und würzen/abschmecken. Mengenmäßig ergibt das zwei bis vier Portionen, so dass jede Portion schon zwischen 1.000 und 2.000 kcal bringt. Dazu entweder ein Glas Mangolassi, oder Bier, oder Wein, Cocktail, oder Softdrink, fertig ist das hochkalorische Mahl.

Dazu schmeckt Batura (frittiertes Brot). Man kann auch aus griechischem Joghurt (10% Fett), Saurer Sahne oder Creme Fraiche (30% Fett), Würzspinat (auftauen ohne zu kochen), frischer Pfefferminze (wenige Blatt, kleinschneiden) und Salz/Pfeffer einen köstlichen begleitenden Dip anrühren.

Als Vorspeise kann man frittierten indischen Rahmkäse machen, als Nachspeise Eis. Et voilá, bei zwei Essern locker 4.000 kcal pro Person.
Wenn der letzte Kronleuchter verschandelt, die letzte Lavalampe erstarrt ist, werdet Ihr feststellen, dass man mit Energiesparfunzeln nicht anständig Licht machen kann.
Für mich bitte keine lebenden Körper im Essen.
Benutzeravatar
Mathilda
Superwoman
 
Beiträge: 2064
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2012, 19.38

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Dumpling » Montag, 9. November 2015, 11.46

Fablo hat geschrieben: Würde die Rezepte dann gerne mal ne Woche kochen und sehen wie viel ich so zunehmen kann ;-)


Und, was kannst Du uns berichten??? :)

Bin auch eher ein Genießer und halte nichts von "so viel Fett wie nur reingeht"-Methoden.
"Ein gutes Stück Fleisch hat immer einen Fettrand."
Benutzeravatar
Dumpling
Bacon
 
Beiträge: 741
Registriert: Donnerstag, 23. Februar 2012, 22.13

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Fablo » Dienstag, 19. April 2016, 9.57

Auch wenn es jetzt schon etwas länger her ist....

Pizza von Dr Oetker hat locker mal 850 kcal.
"Pasta al Panna" (Nudeln mit Sahnesoße, Schinken, Parmesan)
Cheeseburger mit Pommes
Apfelkuchen, sehr lecker und kcal reich ;) . Zudem ist der schnell gemacht.
Allgemein wenn man auf ein Hauptgericht + Nachtisch kommt sind das schon ordentlich kcal.

Ich schaue immer wieder mal bei Chefkoch.de rein nach rezepten oder stelle mir dort ein Menü zusammen. Ist schwer dabei auf die +1000 kcal zu kommen.

Also wer noch weietre Ideen hat immer her damit. Gerne ganze Menüs (Hauptspeise + Nachtisch)
12/2017:Berliner sucht nette und treue SIE. Meldet euch :-)
Fablo
M&M mit Erdnuss
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag, 22. März 2015, 23.44
Wohnort: Berlin

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Mathilda » Donnerstag, 22. September 2016, 21.19

Durch Zufall was hochkalorisches entdeckt:

Aus Weizenmehl, Maisstärke (Mondamin, Gustin, ...), Salz, Backpulver und Trockenhefe sowie Wasser einen Teig anmischen, darin nach Belieben irgendwas wälzen / tunken, zB Feta, Mozzarella, aber auch Gemüse oder Fleisch, und dann in heißem Öl schwimmend ausbacken. Der Teig saugt sich so dermaßen voll mit Öl, wird aber dabei auch knusprig, saftig und sehr aromatisch, mjamm. Kann mir vorstellen, dass wenn man zum Teig Zucker zufügt, man auch gut was Süßes darin ausbacken bzw. frittieren kann, etwa Mars, Bounty oder ähnliches. Meinen Mann verlangte es nach einer Sättigungsbeilage, und mein Battermix/ Tempura Teig war ranzig geworden, daher aus der Not heraus selbst angemixt. Weiß nicht woran es liegt, dass die Eigenmischung um ein Vielfaches Öl aufnimmt verglichen mit dem Gekauften.
Wenn der letzte Kronleuchter verschandelt, die letzte Lavalampe erstarrt ist, werdet Ihr feststellen, dass man mit Energiesparfunzeln nicht anständig Licht machen kann.
Für mich bitte keine lebenden Körper im Essen.
Benutzeravatar
Mathilda
Superwoman
 
Beiträge: 2064
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2012, 19.38

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon sebastian82 » Dienstag, 23. Mai 2017, 19.03

Nichts Selbstgemachtes, aber:

Morgens starte ich häufig (wenn ich faul bin oder am Vortag nicht eingekauft habe oder einfach so) mit dem Frühstück beim goldenen M.

Eine meiner üblichen Kombinationen kommt laut den Kalorienangaben auf immerhin 876 kcal ;)
sebastian82
DÖNER
 
Beiträge: 96
Registriert: Donnerstag, 10. November 2016, 19.20
Wohnort: Mittelfranken

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Molly » Dienstag, 12. Dezember 2017, 10.57

Hallo, ich bin derzeit auch auf der Suche nach Kalorienbomben. Ich wäre auch dankbar für weitere Tipps. Grad speziell für Sachen die schnell und einfach gehen.

Also ich habe mal gehört, das Obst ganz wichtig beim Kalorien zunehmen ist, Nüsse wie studentenfutter, Milchprodukte, Pudding, Joghurts. Eventuell weis jemand noch mehrer knabbersachen die man sich nebenbei immer mal rein stopfen kann.

Was ich auch gerne zubereite sind Mexikanische Boritos. Das Rezept kann man in den verschiedenen Möglichkeiten überall nachlesen. Den Teig kaufe ich immer fertig im Supermarkt. In diesen Teig kann man auch als Frühstück oder ähnliches einfach eine Banane einrollen. In eine Pfanne ordentlich Öl rein und die teigrolle rundum schön knusprig braten. Nach Belieben mit Honig oder Zimt und Zucker oder Nutella bestreichen.

Was man auch immer mal hört, man soll in längeren Abständen immer mal wieder ein Löffel Öl schlucken. Aber das hat nun nichts mit lecker essen zu tun ;)

Kann jetzt leider nicht abschätzen wie viel Kalorien meine Speisen haben, aber würde mich echt mal interessieren
Molly
M&M mit Erdnuss
 
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch, 15. November 2017, 5.35

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Gemellus » Dienstag, 19. Dezember 2017, 16.59

Aus Schottland : fritierte Snickers.
geht schnell, schmeckt gut ...... 8-)

liebe Grüße Gemellus
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann, der darf nur auf dem Bauch kriechen. Heinz Riesenhuber (Dt. Politiker, * 1935).
Benutzeravatar
Gemellus
Superwoman
 
Beiträge: 1741
Registriert: Freitag, 10. Mai 2013, 17.45

Re: Rezepte mit 1000 kcal und mehr

Beitragvon Molly » Dienstag, 9. Januar 2018, 8.49

Gemellus hat geschrieben:Aus Schottland : fritierte Snickers.
geht schnell, schmeckt gut ...... 8-)

liebe Grüße Gemellus



Das hört sich ja geil an :))
Molly
M&M mit Erdnuss
 
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch, 15. November 2017, 5.35


Zurück zu Kulinarisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste