Dreadlocks

in XXL

Dreadlocks

Beitragvon Javiera » Montag, 11. August 2014, 17.59

Was sagt ihr eigentlich zu Dreadlocks?
Die Vorurteile des verlausten, schmutzigen Obdachlosen mit Dreads dürfte ja (hoffentlich) schon überwunden sein, denn in Wirklichkeit brauchen Dreads ebenso Pflege, wie "normale" Haare auch.
Mittlerweile sind die Dreadfrisuren auch in der Mitte der Gesellschaft angekommen und werden von jedermann getragen, also es gibt keine Grenzen an Dread-Heads.

Ich bin am überlegen mir natürliche Dreads machen zu lassen, das wären dann solche hier:

http://24.media.tumblr.com/5468b9edbc9eaa89487aa35c334f491d/tumblr_mxvelestDU1rtra0mo1_250.jpg
http://25.media.tumblr.com/5bebee55b333132447d6cf21a56a85eb/tumblr_migmmujYs71qf0beco1_500.jpg
http://25.media.tumblr.com/2520311b39afe1d53227025b429a0330/tumblr_mzbgjcBkHB1t02w5oo1_500.jpg

Also was denkt ihr darüber? Bin da sehr unentschlossen auch wegen dem beruflichen Werdegang. Werde wohl mit 3-4 Strähnen unterm Haupthaar beginnen, das mein Haar halt son bissl wusselig ausschaut, aber nicht total voller Dreads ist. Dazu natürlich Perlen und Klimbim!! :mrgreen:
Liebe Grüße ~ Javiera

~ Mein kreativer Blog ~

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
Javiera
Sahnetorte
 
Beiträge: 1154
Registriert: Freitag, 1. Juni 2012, 10.42
Wohnort: Hamburg

Re: Dreadlocks

Beitragvon Morski » Montag, 11. August 2014, 21.58

Deinen schönen Haare!!! :o Du hast so eine schöne Mähne.
Soweit ich weiß, musst Du die Dreads irgendwann abschneiden. Und dann sind sie ganz kurz.
Manchmal kommen die wunderbarsten Dinge aus der dunkelsten Ecke.
Morski
Döner Deluxe Gold
 
Beiträge: 382
Registriert: Dienstag, 24. Januar 2012, 23.42

Re: Dreadlocks

Beitragvon Javiera » Montag, 11. August 2014, 22.18

Nee, kommt auf die Struktur drauf an ;) mit viel Öl, Spülung und Geduld, kann man die Haare wieder auf"knoten".
Liebe Grüße ~ Javiera

~ Mein kreativer Blog ~

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
Javiera
Sahnetorte
 
Beiträge: 1154
Registriert: Freitag, 1. Juni 2012, 10.42
Wohnort: Hamburg

Re: Dreadlocks

Beitragvon Sarah85 » Dienstag, 12. August 2014, 11.05

Einfach nur schrecklich. Ich denke immer automatisch an Momo von Lindenstraße, der sieht immer so ungepflegt aus. Wenn Morski sagt, dass du so schöne Mähne hast, dann finde ich es sehr schade, es gibt nichts Schöneres als lange, schöne Haare.
Sarah85
Dreiviertelguglhupf
 
Beiträge: 229
Registriert: Freitag, 20. September 2013, 12.35

Re: Dreadlocks

Beitragvon SenselessMaus » Dienstag, 12. August 2014, 11.11

weiss nicht wuerde ich irgendwie auch nicht riskieren, ob dann hinterher die haare nicht doch arg geschaedigt sind. koennte ich mir zumindest vorstellen.

so als veraenderung finde ich auch diese vielen geflochtenen zoepfe toll.
Die Moral ist immer
die letzte Zuflucht von Leuten,
die die Schönheit nicht begreifen.
Benutzeravatar
SenselessMaus
Döner Deluxe Gold
 
Beiträge: 374
Registriert: Dienstag, 31. Januar 2012, 23.05
Wohnort: NRW

Re: Dreadlocks

Beitragvon Javiera » Dienstag, 12. August 2014, 20.06

Senseless: Du meins Rastas? Das ist mir dann wieder zu unvoluminös, das liegt so platt am Kopf und dann seh ich aus wie ein Pfannekuchen.

Sarah: Viele Dreadheads pflegen ihre Haare intensiver als Menschen mit "normalen" Haaren. Da z.B Fett den Filzprozess schädigt sind Wachs, Joghurtkuren etc. (wie man das ja oft liest, für glänzendes Haar usw.) und natürliches Fett, was bei langem nicht waschen entsteht, ein absolutes No-Go.
Sprich man muss die Haare regelmäßig waschen, so Mythen alà "Nach dem dreaden 6 Wochen keine Haare waschen" ist somit Unsinn, das kann jeder seriöse Dreader bestätigen. Klar, wenn man die Ansätze verkommen lässt, sieht man irg.wann aus wie ein Abklatsch von Rumpel aus der Tonne, aber wenn man sich darum kümmert, das die Ansätze eingehäkelt werden und man sie hübsch zurecht macht, sehe ich da nix "Pennerhaftes" oder wie du sagst "ungepflegtes" dran.

Ich hab mir jetzt Spaßeshalber mal selbst 2 kleine Dreads im unteren Haar gemacht, ist halt nicht professionell, der Ansatz ist leider wieder samtig und seidig, aber die Strähne ist recht fest und ich habe 2 Perlen aufgefädelt und auf die 2. Strähne 1 Perle. Finds nicht schlecht. Das durchwuscheln vermisse ich jedoch schon.

Ich sehe an dieser Dame z.B nix ungepflegtes, was sagt ihr?
http://fc04.deviantart.net/fs70/f/2011/ ... 3k1v6r.jpg
Liebe Grüße ~ Javiera

~ Mein kreativer Blog ~

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
Javiera
Sahnetorte
 
Beiträge: 1154
Registriert: Freitag, 1. Juni 2012, 10.42
Wohnort: Hamburg

Re: Dreadlocks

Beitragvon Morski » Dienstag, 12. August 2014, 22.31

Ich habe einige Freunde/Kollegen mit ehemals Dreads (übrigens alles Männer) um mich herum und die haben jetzt alle kurze Haare. Mag sein, dass sie es mit der Pflege nicht richtig gemacht haben. Ungepflegt würde ich das auch nicht nennen.
Aber leider haben sie wirklich alle kúrze Haare jetzt, bis auf die die ihre noch haben.
Letztendlich musst Du Dich wohlfühlen. :)
Und mit kleineren Locken bekommst Du das Volumen nicht hin?
Manchmal kommen die wunderbarsten Dinge aus der dunkelsten Ecke.
Morski
Döner Deluxe Gold
 
Beiträge: 382
Registriert: Dienstag, 24. Januar 2012, 23.42

Re: Dreadlocks

Beitragvon Sarah85 » Mittwoch, 13. August 2014, 9.14

Ich habe auch nicht gesagt, Leute mit Dreads würden ihre Haare nicht pflegen, ich kenne einige, die da einen Mordaufwand um die Pflege gemacht haben. Wenn es zu deinem Typ passt und du das Risiko in Kauf nimmst würde ich sagen: Warum nicht! :) Bei mir würde es scheiße aussehen (Gesicht zu schmal, Figur zu zart, klingt vielleicht albern, ist ja nur meine Meinung ;)).
Sarah85
Dreiviertelguglhupf
 
Beiträge: 229
Registriert: Freitag, 20. September 2013, 12.35

Re: Dreadlocks

Beitragvon Gemellus » Mittwoch, 13. August 2014, 17.43

darf ich mal was fragen:

Ich hatte mal so Bo- Derek- Rastazöpfchen. Im Winter in Deutschland musste ich sie aufmachen, weil sie nach der Haarwäsche von innen nicht trockneten. Für die Tropen war es super.

Meine Frage ist jetzt: Trocknen Dreads genauso schlecht?

Mit freundlichen Grüßen Gemellus
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann, der darf nur auf dem Bauch kriechen. Heinz Riesenhuber (Dt. Politiker, * 1935).
Benutzeravatar
Gemellus
Superwoman
 
Beiträge: 1741
Registriert: Freitag, 10. Mai 2013, 17.45

Re: Dreadlocks

Beitragvon Madam Rosmerta » Sonntag, 17. August 2014, 22.20

Ich finde Dreads schön, wenn sie schön gemacht sind :)
Viele liebe Grüße von Madam Rosmerta :)
Bild
Madam Rosmerta
Eisbombe
 
Beiträge: 2112
Registriert: Samstag, 7. Januar 2012, 22.00

Re: Dreadlocks

Beitragvon Penny » Freitag, 3. Oktober 2014, 20.36

@Gemellus: ich hatte einige Jahre lang Dreads. Ja, die trocknen sehr schlecht. Bei meiner Länge (bis zum Po) hat es etwa 10 Stunden gedauert, bis sie vollkommen durchgetrocknet waren.

Generell kann ich bestätigen: Dreads sind total pflegeintensiv und müssen regelmäßig(!!) gewaschen werden. Das liegt u.a. daran, dass sich der Filz öffnen würde, wenn die Kopfhaut zu stark nachfettet.

Gibt ne Menge dazu zu beachten und das weiß kaum einer. Und -ja- es gibt auch ne Menge ungepflegter Dradheads da draußen.
Ich mache selbst Dreads - beherrsche die traditionelle Methode (ohne "Hilfsmittel, nur mit Häkelnadel).
Wenn ich jemandem Dreads mache, gebe ich grundsätzlich eine Einweisung, wie man sie pflegt bzw. "nachbehandelt". Dann wird daraus von Anfang an eine saubere Sache.

Grüße, Penny
Benutzeravatar
Penny
M&M Crunchy
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag, 5. November 2012, 16.41

Re: Dreadlocks

Beitragvon Javiera » Samstag, 4. Oktober 2014, 13.09

Das ist ja genial, ich hab - wie erwähnt - versucht mir 2 Dreads zu machen, es ging so schnell raus, aber nun gut, ich kann das auch einfach nicht. So ein oder 2 professionelle Strähnen zum "dran gewöhnen" wären nicht schlecht.
@Penny: Wie viel kosten bei dir 2 Strähnen? :mrgreen:
Liebe Grüße ~ Javiera

~ Mein kreativer Blog ~

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
Friedrich Wilhelm Nietzsche
Benutzeravatar
Javiera
Sahnetorte
 
Beiträge: 1154
Registriert: Freitag, 1. Juni 2012, 10.42
Wohnort: Hamburg

Re: Dreadlocks

Beitragvon Jaelle » Sonntag, 5. Oktober 2014, 20.51

Mir gefallen die Dreads auch total gut und ich liebäugle schon länger damit. Im Afrika-Urlaub hatte ich mir mal Rastas machen lassen, aber diese geflochtenen Zöpfe kleben so am Kopf und da ich viel Gesicht habe, brauch ich einfach Volumen. Praktisch fand ich die auf jeden Fall schon.
Ich hab ja lange wellige Haare, die sehr trocken sind und von Haus aus (also innerhalb von 2 Tagen) total schnell verfilzen, meine Haarstruktur ist so. Sie verknoten total schnell, wenn ich mal nicht kämme. Wenn ich kämme sind die Locken aber weg. Entfilzen würde bei mir auf jeden Fall nicht klappen. Ich komm ja so schon kaum durch, das schaffe ich nur mit dem Tangle Teaser.
Benutzeravatar
Jaelle
Pick Up mit Schoko
 
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag, 18. September 2012, 13.46
Wohnort: Augsburg

Re: Dreadlocks

Beitragvon Prontopronto » Montag, 6. Oktober 2014, 7.38

Seitdem ich weiß, daß Dreadlocks ihren Ursprung in einer Hautkrankheit haben (mal nach "Weichselzopf" googeln), finde ich sie irgendwie nicht mehr so gut.
Und sie erhoben die Hände zum leckerbereiteten Mahle.
Benutzeravatar
Prontopronto
Eisbombe
 
Beiträge: 1688
Registriert: Dienstag, 10. Januar 2012, 19.34
Wohnort: Berlin

Re: Dreadlocks

Beitragvon Madam Rosmerta » Montag, 6. Oktober 2014, 19.30

Ich glaube ja nicht, dass man das so stehen lassen kann. Ich würde mal davon ausgehen, dass parallel zu den Fällen mit "einer" Hautkrankheit vor allem im afrikanischen und karibischen Raum Dreads recht gängig gewesen sein werden .
Viele liebe Grüße von Madam Rosmerta :)
Bild
Madam Rosmerta
Eisbombe
 
Beiträge: 2112
Registriert: Samstag, 7. Januar 2012, 22.00

Nächste

Zurück zu Modisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste